Deutsch–Japanisches Symposium “Regional Innovation and Cluster Collaborations“

26.10.2017
  Image Urheberrecht: ITA RWTH Aachen Adjunct Prof. (Clemson Univ.) Dr.-Ing. Yves-Simon Gloy vom ITA stellte das CoE auf der Clusterkonferenz des DWIH und BMBF in Tokio vor

Professor Dr.-Ing. Yves-Simon Gloy vom Institut für Textiltechnik ITA stellte das CoE auf der Clusterkonferenz des DWIH und BMBF im anschließenden Workshop zum Thema geistiges Eigentum (IP) und Clusterkooperationen in den Räumen der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan (AHK Japan) vor. Der Workshop wurde von Professor Gloy, gemeinsam mit Alfred Radauer, Senior Consultant der Technopolis Forschungs- und Beratungsgesellschaft mbH, geleitet. Sie präsentierten den teilnehmenden japanischen KMU, Start-ups, Großunternehmen sowie nationalen und regionalen Wirtschaftsfördereinrichtungen verschiedene Herangehensweisen und Instrumente für den Aufbau einer Basis zur Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Weitere Infomationen finden Sie in der Pressemeldung des DIWH Tokyo (Quelle)